Geistige Grundlagen

1) Höflichkeit
Sowohl im Dojo als auch privat sollte jeder Kampfkünstler stets höflich sein, um eine Vorbildfunktion zu erfüllen

2) Bescheidneheit
Ganz wichtig für Schüler der Kampfkunst ist, nicht mit ihrem Wissen anzugeben, sondern stets bescheiden zu handeln.

3) Respekt
Nicht nur vor/nach jeder Partnerübung ist der Respekt durch Verbeugung aufrecht zu erhalten, sondern die ganze Zeit über.

4) Hilfsbereitschaft
Als Team zusammenzuhalten und sich gegenseitig zu unterstützen.

5) Zivilcourage
Wenn eine Streitigkeit entsteht, hat der Kampfkünstler sich einzumischen, wenn möglich zu schlichten und sonst anderweitig Hilfe zu holen.

6) Selbstdisziplin
Kampfkünstler sollten stets auf ihre Haltung achten und sich vorbildlich benehmen.

7) Durchhaltevermögen
Sowohl im Leben, als beim Durchlaufen der Gürtel ist stets Geduld erforderlich.

8) Selbstverteidigung
Ein Kampfkünstler greift niemals zuerst an. Er oder sie verteidigt sich nur im Falle einer aussichtslosen Lage.

9) Bescheidenheit
Ganz wichtig für Schüler der Kampfkunst ist, nicht mit ihrem Wissen anzugeben, sondern stets bescheiden zu handeln.